/ payment

Neue Zahlungsmöglichkeiten

Überweisungen sind super

Bei Uberspace gab es bisher nur die Möglichkeit, Accounts per Überweisung (und Bargeldzahlung) aufzuladen. Das hat für uns einige Vorteile:

  • Wir zahlen für Zahlungseingänge kaum[1] Gebühren
  • Wir brauchen keinen externen Dienstleister, der für uns die Transaktionen abwickelt
  • Überwiesenes Geld kann durch die zahlende Person nicht zurückgebucht werden

Überweisungen sind nicht nur super

Im Laufe der Zeit hat sich allerdings herausgestellt, dass es nicht nur Vorteile gibt:

  • Überweisungen aus Ländern, die nicht im SEPA-Gebiet sind, können für die überweisende Person sehr teuer sein
  • Überweisungen brauchen einen Bankarbeitstag um auf dem Konto verbucht zu werden
  • Außerhalb Europas sind Überweisungen eher unüblich
  • Der Prozess ist komplizierter als viele andere Zahlungsmöglichkeiten
  • Ohne zweiten Faktor geht nichts - wir kennen Fälle, in denen die User im Ausland und der TAN-Generator zu hause waren
  • Der Überweisungszweck, den wir unbedingt für die Zuordnung des aufzuladenden Accounts benötigen, wird oft falsch übermittelt. Das erfordert Nacharbeit, ist ärgerlich und verlängert den Prozess unnötig

Kreditkarten

Im Support kommt immer wieder die Frage, warum wir keine Kreditkarten als Zahlungsmittel akzeptieren. Man mag zu Kreditkartenunternehmen stehen wie man will, aus Kundensicht ist das Verfahren praktisch und einfach. Und auch für uns macht die Implementierung Sinn, nicht zuletzt mit vorsichtigen Blick auf den englischen Markt.

Ab sofort könnt ihr eure Accounts im Dashboard per Kreditkarte aufladen. Außerdem natürlich weiterhin per IBAN-Überweisung und - ganz anonym - Bargeldzahlung.

Da wir die Kreditkartenzahlungen über Stripe abwickeln, gibt's 🍬 oben drauf:

Apple Pay

Apple Pay ist bereits implementiert, Google Pay kommt lt. Stripe bald™️ hinzu.

Wir bekommen bei jeder Transaktion folgende Daten übermittelt: Kreditkartendaten (Land, Herausgeber, Ablaufdatum, letzte 4 Ziffern der Kreditkartennummer) und Zahlungsdetails (E-Mail, Name), bei Apple Pay außerdem die angegebene Rechnungsadresse. Von diesen Informationen verarbeiten wir lediglich das Land, welches wir für die Umsatzsteuer bei der Beleggenerierung benötigen.

Gebühren

Stripe berechnet uns 1,4% der Transaktion plus €0,25 für europäische Kreditkarten, bei außereuropäischen Karten 2,9% plus €0,25. Bei einer Aufladung aus Europa von 5€ erreichen uns 4,68€, bei einer Aufladung von 10€ bleiben uns 9,61€.

Wenn ihr uns also einen Gefallen tun wollt, ladet möglichst hohe Beträge auf.

Bitcoin und Altcoins

Viele von euch wünschen sich Kryptowährungen als Zahlungsmittel und wir werden versuchen, dem Wunsch nachzukommen, können aber - wie immer - keinen Zeitrahnen nennen.


  1. wir zahlen für jede eingehende Transaktion eine feste Gebühr, die wir mit unserer Bank verhandelt haben und die wir für uns behalten müssen. Bei anderen Banken wie der Commerzbank liegt diese Gebühr um die 10ct. ↩︎

Neue Zahlungsmöglichkeiten
Share this