Tagged: "updates"

Time to relax: CouchDB 1.6.1

Updates, Updates, Updates. Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Eine frische CouchDB ist auf allen Servern verteilt, weitere Informationen dazu wie gewohnt im Wiki. Neu angelegte Datenbanken gibt’s ab sofort in Version 1.6.1, für bereits vorhandene Datenbanken müsst ihr etwas tricksen: Passt eure ~/service/couchdb/run-Datei auf den neuen Pfad an. Aus … export COUCHPATH="/package/host/localhost/couchdb-1.5/" … mach … export COUCHPATH="/package/host/localhost/couchdb-1.6/" Dann noch ein beherztes … [moritz@andromeda ~]$ svc -du ~/service/couchdb Er voilà:

Erlang/OTP 17.5

Ein frisches Erlang ist auf allen Servern verteilt, weitere Informationen dazu wie gewohnt im Wiki. Unter den Symlinks unter /package/host/localhost haben wir angepasst: erlang -> erlang-17 erlang-17 -> erlang-17.5 Wenn ihr also erlang in eueren Scripten benutzt, reicht es, den Dienst einfach neu zu starten. Alternativ zur Angabe des vollen Pfades könnt ihr eure .bash_profile anpassen. Wenn ihr euch da auf die Major-Version 17 festlegen wollt, ginge das per …

node.js 0.12.4

Kurz und schmerzlos wie immer: Ein frisches node.js ist auf allen Servern verteilt, weitere Informationen dazu wie gewohnt im Wiki. Unter den Symlinks unter /package/host/localhost haben wir angepasst: nodejs-0.12 -> nodejs-0.12.4 Wie gehabt bleibt vorerst: nodejs-0 -> nodejs-0.10 Wenn ihr also nodejs-0.12 in eueren Scripten benutzt reicht es, den Dienst einfach neu zu starten.

Kuck mal, wer da hört - OpenSSH 6.8

Nachdem wir nun drei Monate lang OpenSSH 6.7 getestet haben, sind wir jetzt so mutig und tauschen sshd, der auf Port 22 lauscht, gegen eine aktuelle Version aus: OpenSSH 6.8. Wir verwenden dabei die folgende Konfiguration: KexAlgorithms curve25519-sha256@libssh.org,diffie-hellman-group-exchange-sha256,diffie-hellman-group14-sha1 Ciphers chacha20-poly1305@openssh.com,aes256-gcm@openssh.com,aes128-gcm@openssh.com,aes256-ctr,aes192-ctr,aes128-ctr,aes256-cbc,aes192-cbc,aes128-cbc MACs hmac-sha2-512-etm@openssh.com,hmac-sha2-256-etm@openssh.com,hmac-ripemd160-etm@openssh.com,umac-128-etm@openssh.com,hmac-sha2-512,hmac-sha2-256,hmac-ripemd160,umac-128@openssh.com Netter Nebeneffekt: Wir unterstützten nun ed25519. Alle Hosts haben bereits entsprechende Keys: HostKey /etc/ssh/ssh_host_ed25519_key Weiterhin unterstützen wir natürlich noch RSA: HostKey /etc/ssh/ssh_host_rsa_key Wir unterstützen kein DSA (mehr) und kein ECDSA.

node.js 0.12.2

Kurz und schmerzlos: Ein frisches node.js ist auf allen Servern verteilt, weitere Informationen dazu wie gewohnt im Wiki. Unter den Symlinks unter /package/host/localhost haben wir angepasst: nodejs-0.12 -> nodejs-0.12.2 Wie gehabt bleibt vorerst: nodejs-0 -> nodejs-0.10 Wenn ihr also nodejs-0.12 in eueren Scripten benutzt reicht es, den Dienst einfach neu zu starten.

PHP Update 5.6.6, 5.5.22 und 5.4.38

Wir haben auf allen Hosts PHP in den aktuellen Versionen 5.6.6, 5.5.22 und 5.4.38 ausgerollt. Diese Versionen beheben den Use-After-Free-Bug in der Funktion unserialize(). Weitere Informationen gibt’s im Heise Newsticker. Unter Umständen muss die Version noch angepasst werden (schaue im Zweifelsfall mal in deine ~/etc/phpversion und wo du schon mal dabei bist: Wir empfehlen dir ausdrücklich, eine Minor-Version zu wählen, also z.B. PHPVERSION=5.6. Das hat den Vorteil, dass du Bugfix-Releases und Sicherheits-Patches ohne Zutun bekommst und immer auf dem aktuellen Stand bist.

Hallo node.js v0.12.0

Ein frisches node.js ist auf allen Servern verteilt, weitere Informationen dazu wie gewohnt im Wiki Unter den Symlinks unter /package/host/localhost kommt neu dazu: nodejs-0.12 -> nodejs-0.12.0 Wir belassen 0.8 und 0.10 so wie sie sind: nodejs-0.8 -> nodejs-0.8.25 nodejs-0.10 -> nodejs-0.10.36 Geändert haben wir außerdem: siehe Update vom10.02.2015 nodejs-0 -> nodejs-0.12 Wenn ihr also einen von den obigen Symlinks in eueren Scripten benutzt reicht es, den Dienst einfach neu zu starten, wenn wir mal wieder ein Update ausrollen.

Update auf node.js v0.10.36

Ein frisches node.js ist auf allen Servern verteilt, weitere Informationen dazu wie gewohnt im Wiki Die Symlinks unter /package/host/localhost sind angepasst: nodejs -> nodejs-0 nodejs-0 -> nodejs-0.10 nodejs-0.10 -> nodejs-0.10.36 Wenn ihr also einen von den obigen Pfaden in eueren Scripten benutzt, reicht es, den Dienst einfach neu zu starten.

Kuck mal, wer da hört - OpenSSH 6.7

Anfang des Monats gab es einen Blogartikel, der sich mit der Sicherheit und Absicherung von OpenSSH beschäftigt. Wir sind häufig angesprochen worden, ob wir die vorgeschlagenen Änderungen nicht auf unseren Hosts umsetzen können, das ist jedoch etwas einfacher gesagt als getan, denn … [root@andromeda ssh-6.7]# yum list installed | grep openssh | head -n 1 openssh.x86_64 5.3p1-104.el6_6.1 @updates … die OpenSSH-Version von CentOS ist leider etwas betagt und die Änderungen setzen mindestens Version 6.

Ruby 2.2.0 erschienen - auch bei uns, klar

An den Weihnachtsfeiertagen ist Ruby 2.2.0 erschienen, und das haben wir dann auch mal direkt bei uns verteilt. Vom Handling her, was z.B. Gem-Installationen mit --user-install angeht, dürften keine Überraschungen zu erwarten sein. Wie üblich sind die Gems für MySQL, FastCGI und SQLite3 bereits vorinstalliert, wobei wir die Gelegenheit genutzt haben, das SQLite3 in /package auf die aktuelle Version 3.8.7.4 hochzubringen. Viel Spaß mit der neuen Version, und bei Problemen bitte melden!